heiraten in der karibik

Heiraten in der Karibik – so klappt es garantiert

Veröffentlicht am

Weit weg vom Alltag in einer der schönsten Regionen der Welt den wichtigsten Tag im Leben feiern. Immer mehr Paare – genau gesagt 40 Prozent aller Paare, die im Ausland heiraten möchten – entscheiden sich für eine Hochzeit in der Karibik. Sand zwischen den Zehen, Sonne auf der Haut, tropische Blumen im Haar. Was könnte schöner sein?

Die Hochzeit vorbereiten

Grundsätzlich ist das Ja-Sagen unter Palmen einfach, wenn Sie ein paar grundlegende Dinge beachten. Die Trauung wird üblicherweise von einem Standesbeamten vollzogen, der nur eine geringe Gebühr kostet. Jeder der zukünftigen Ehepartner muss einen gültigen Reisepass, eine Geburtsurkunde und, falls nötig, Dokumente über eine Scheidung, Namensänderung oder Adoption mitbringen. Verwitwete Personen benötigen eine beglaubigte Kopie der Sterbeurkunde des vorherigen Ehepartners.

Weil jede Insel ihre eigene Gesetzgebung hat und sich Gesetze schnell ändern können, sollten Sie einen Ansprechpartner vor Ort haben, der alles nötige für Sie arrangiert und den Amtskram erledigt. Über E-Mail können Sie diesen Ansprechpartner im Idealfall jederzeit erreichen. Er wird Sie auch auf Besonderheiten hinweisen, beispielsweise die Vorschrift auf Jamaika, dass Sie mindestens 24 Stunden auf der Insel bleiben müssen, wenn Sie sich dort das Ja-Wort geben. Den meisten Pärchen dürfte das nicht allzu schwer fallen.

Einen Ansprechpartner finden

Aber wo finden Sie nun diesen Ansprechpartner? Ganz einfach in den Hotels, die Brautpaare willkommen heissen. Dort gibt es in der Regel einen „Director of Romance“ oder „Wedding Planer“, einen auf Hochzeiten spezialisierten Concierge, der sich mit Gesetzen und Gepflogenheiten auskennt und alles für Sie arrangiert. Oft entstehen Ihnen an dieser Stelle keine zusätzlichen Kosten, viele Hotels bieten „Hochzeit-Pakete“ an, in denen der Concierge-Service bereits enthalten ist. Selbstverständlich haben Sie jederzeit volles Mitspracherecht. Jedes Paar wird voll in die Planung involviert, von der Dekoration über den Sektempfang bis hin zur Abreise wird alles in Absprache mit Ihnen organisiert. Es ist Ihr Hochzeitstag, die Hotels wollen, dass dieser Tag für Sie perfekt ist.

Die Braut mit der Hochzeit überraschen – klappt das?

Die meisten deutschen Pärchen wollen alles regeln, bevor sie in die Karibik fliegen. Es gibt aber auch Ausnahmen. Uns ist ein Fall bekannt, wo der zukünftige Bräutigam eine Hochzeit auf St. Lucia organisiert hatte, noch bevor er seine Angebetete um das Ja-Wort gebeten hatte. Erst am Ziel angekommen, hielt der zukünftige Bräutigam um die Hand seiner Herzensdame an. Zum Glück sagte sie tatsächlich Ja. Zwei Tage später lud der Direktor des Calabash Cove Resort-Hotels auf St. Lucia, der natürlich über die bevorstehende Hochzeit Bescheid wusste, das frisch verlobte Pärchen zu einer Strandparty ein. Weil die ahnungslose Braut natürlich kein Brautkleid dabei hatte, wurde auch der Kauf desselben vom Hotel arrangiert. Erst als die beiden Gäste bei der angeblichen Strandparty eintrafen und der Hochzeitsmarsch gespielt wurde, merkte die Dame, dass sie auf ihrer eigenen Hochzeitsfeier war.

So ein Abenteuer ist natürlich nicht für jeden geeignet. Wenn Ihnen Planung und Sicherheit wichtig sind, arrangieren Sie am besten alles im Vorfeld und bitten vor allem die Angebetete früh genug um ihr Ja-Wort. Wir wollen mit dieser Geschichte nur zeigen, dass in der Karibik auch ungewöhnliche Dinge möglich sind.

Wie fliegt das Brautkleid ohne zu zerknittern?

Weiß die Braut, dass sie in der Karibik heiraten wird, besorgt sie sich ihr Brautkleid möglicherweise in Deutschland. Aber wie kriegt man dieses Ding in den Koffer und wie kriegt man es knitterfrei wieder heraus? Unsere Antwort: Vergessen Sie den Koffer. Besorgen Sie sich eine durchsichtige Schutzhülle und nehmen Sie das Kleid als Handgepäck mit ins Flugzeug. Bitten Sie die Stewardess darum es im Cockpit aufzuhängen. Viele Reisende in der Business-Class machen das mit ihren Anzügen. Reisen Sie Economy, wird das Flugpersonal Ihre Bitte ebenfalls nicht ablehnen. Es geht schließlich um DAS Kleid.

Wann sollte man mit den Hochzeitsplanungen beginnen?

Es kommt darauf an, was Sie wünschen. In Deutschland beginnen Brautpaare meistens 9 bis 12 Monate vorher mit der Planung. Wünschen Sie eine Hochzeit, die – mit Ausnahme der Kulisse – in etwa dem entspricht, was Sie von hierzulande kennen, sollten Sie auch für die karibische Hochzeit eine Planungszeit von 9 bis 12 Monaten veranschlagen.

Welche Insel ist die Beste zum Heiraten?

Jede Karibikinsel hat ihren eigenen Reiz und eigene, besonders gute Plätze zum Heiraten und auch zu trauter Zweisamkeit. Wünschen Sie es möglichst unkompliziert und ohne grossen Amtskram, würden wir Ihnen Jamaika empfehlen. Sie können sich dort unter einem Wasserfall trauen lassen, aber auch ganz traditionell in einer Kirche heiraten. Grenzen setzt nur Ihre eigene Fantasie.

Besonders romantisch, aber auch nicht ganz billig, ist die Heirat auf St. Lucia. Weil die meisten Paare diesen Ort wählen, gibt es dort logischerweise auch die meisten auf Hochzeiten spezialisierten Hotels und die fähigsten Hochzeitsplaner.

Wünschen Sie eine besonders ausgefallene Hochzeit, sollten Sie zuerst die Art der Hochzeit wählen und danach die passende Insel suchen. Hier ein paar Vorschläge:

Hochzeit im zauberhaften Korallengarten (Tobago)

Lassen Sie sich in einem zauberhaften Korallengarten inmitten bunter, exotischer Riffbewohner trauen. Mit einem Tauchboot, das mit exotischen Blumen dekoriert ist, fahren Sie zum Ort der Trauung. Braut und Bräutigam müssen sich das Ja-Wort hörbar vor den Trauzeugen teilen. Das ist gesetzlich vorgeschrieben. Erst anschließend gehen Sie, zusammen mit dem Standesbeamten oder Priester auf Tauchstation. Unter Wasser geben Sie sich noch einmal das Ja-Wort und einen Kuss. Die anschließende Feier kann auf dem Tauchboot oder später im Hotel stattfinden.

Piratenhochzeit auf der Black Pearl (St. Lucia)

Das Marigot Bay Hotel auf Saint Lucia bietet Gästen, die sich das Ja-Wort geben wollen, ein besonders abenteuerliches Erlebnis. Sie heiraten auf der Black Pearl, dem Schiff das durch den Kinofilm „Fluch der Karibik“ mit Johnny Depp weltweite Berühmtheit erlangte. Es handelt sich hier wohlgemerkt um das Originalschiff, das auch im Film zu sehen war! Wir betonen das besonders, weil es im Internet zahlreiche Anbieter gibt, die mit einer Hochzeit auf der Black Pearl werben. Alle anderen Anbieter besitzen nur einen Nachbau und häufig nicht einmal eine Lizenz, die ihnen Werbung in Zusammenhang mit dem Kinofilm gestattet.

Heiraten im Dschungel (Dominica)

Exotisch und abenteuerlich geht es auf Dominica zu. Lassen Sie sich mitten im Urwald vor einem majestätischen Wasserfall trauen, umgeben von über 160 Vogelarten und anderen Dschungelbewohnern. Diese Variante empfehlen wir allen, die eine grandiose Kulisse und gleichzeitig Ruhe wünschen.

Wie bereits gesagt, ist in der Karibik nichts unmöglich. Sie können sich auch auf einem Katamaran, einer Luxusyacht, auf einem Quad oder am Fallschirm hängend das Ja-Wort geben. Und natürlich auch eine ganz normale Hochzeit im Hotel mit riesigem Buffet, Musik und allem was dazu gehört genießen.