trunk-bay

Schönster Karibikstrand – unsere Top 10

Veröffentlicht am

Welcher hat den Titel schönster Karibikstrand verdient? Die Auswahl fiel uns nicht leicht. In der Karibik finden Sie alles, von kleinen verstecken Buchten hinter üppig grünem Regenwald bis hin zum kilometerlangen Sandstrand mit Promenade. Um das Ergebnis objektiver zu gestalten, haben wir unsere Kunden befragt und die Ergebnisse anonym ausgewertet. Ist Ihr persönlicher Favorit dabei? Über unser Reiseportal finden Sie günstige Flüge und Hotels zu Ihrem Traumstrand. Zögern Sie nicht, machen Sie Ihre Träume wahr, indem Sie gleich hier Ihren nächsten Karibik Urlaub Buchen.

1. Crane Beach, Barbados

crane-beach-barbados

 

Crane Beach verkörpert für uns alles, was sich ein Karibik-Urlauber erträumt. Feiner Sandstrand, Palmen, türkisfarbenes Meer. Nicht umsonst wurde hier der weltberühmte Raffael-Spot gedreht. Der Strand ist gut erreichbar und relativ breit – anders als die Strände der Westküste. Ein Teil des Areals wird von einem Hotel belegt. Die Wellen können an manchen Tagen etwas höher sein, weil hier der raue Atlantik auf die sanfte Karibik trifft. Obwohl der Strand weltberühmt ist, gilt er als nicht überlaufen.

2. Wavine Cyrique Beach, Dominica

wavine-cyrique-beach

Auch Wavine Cyrique Beach hätte den Titel schönster Karibikstrand verdient. Nach einem recht abenteuerlichen Abstieg über eine Klippe landen Sie in einer Welt, die dem Film „Fluch der Karibik“ entsprungen sein könnte. Schwarzer Sand, dichter Regenwald und ein fast 100 Meter hoher Wasserfall, der direkt auf den Strand donnert! Touristenhorden müssen Sie hier, aufgrund der schweren Zugänglichkeit nicht fürchten. Wir hatten den Strand oft für uns allein. Nach unten geklettert wird mit Hilfe von fest angebrachten Seilen und Leitern, in der Regel begleitet Sie dabei ein Guide. Sind Sie wieder nach oben geklettert, dürften Sie verschwitzt und erschöpft sein. Zum Glück gibt es ganz in der Nähe zwei versteckte kleine Seen, in denen Sie sich erfrischen können.

3. The Baths, Britische Jungferninseln

The Baths

Dieser bildhübsche Strand liegt im Süden von Virgin Gorda, Sie erreichen ihn nach einer zehnminütigen Wanderung durch eine herrliche Kakteenlandschaft. The Baths besteht aus zwei Stränden, am westlichen finden Sie eine hübsche kleine Bar. Besonders auffällig ist die Ansammlung großer Steinklippen, die geradezu danach schreien von Ihnen erkundet zu werden. Im Vergleich zu anderen Stränden ist The Baths eher klein. Sind Kreuzfahrtschiffe in der Nähe, kann es schnell voll werden. Unser Tipp: Laufen Sie bei der Ankunft nicht mit der Menge mit. Die meisten Besucher wählen den Strandabschnitt mit der Bar, weil er am einfachsten zu erreichen ist. Gehen Sie weiter zum anderen Strandteil, genießen Sie nicht nur mehr Ruhe, Sie sind auch näher an den großen Steinen, die The Baths berühmt gemacht haben. Allerdings müssen Sie Ihre eigene Verpflegung mitnehmen. Ein sehr kleiner Preis für dieses grandiose Erlebnis.

4. Playa Rincon, Dominikanische Republik

playa-rincon

Die idyllische Playa Rincon ist etwa drei Kilometer lang und bietet eine typisch karibische Kulisse. Palmen so weit das Auge reicht, dazu ein fast weißer, feinsandiger Strand und türkisfarbenes Meer. Im rechten Strandabschnitt finden Sie Strandbars und Restaurants, Liegestühle sind hier leider kostenpflichtig. Machen Sie es besser wie die Einheimischen. Gehen Sie zum anderen Ende des Strandes, bis Sie auf einen kleinen Fluss treffen, der ins Meer mündet. Wenn Sie möchten, können Sie mit einem der ansässigen Fischer flussaufwärts fahren. Ansonsten bleiben Sie in der Nähe des Flussendes. Hier gibt es eine seichte Stelle, die besonders für Familien mit Kleinkindern geeignet ist. Ein paar kleine Strandbuden laden zum Essen und Trinken ein. Touristen sehen Sie hier kaum, dieser Strandabschnitt wird in erster Linie von den Einheimischen genutzt. Am Wochenende kann es etwas lauter werden, die Dominikaner lassen sich gerne mit Musik aus großen Lautsprechern beschallen.

5. Seven Mile Beach, Grand Cayman

seven_mile_beach-grand_cayman

Nein, er ist keine 7 Meilen lang. Genau gesagt, sind es nur 5,5 Meilen, das entspricht fast 9 Kilometer. Im Südosten von Grand Cayman gelegen, verkörpert dieser Bilderbuchstrand das ultimative karibische Paradies. Aufgrund seiner beeindruckenden Schönheit ist der Strand stark besucht, seine Infrastruktur ist perfekt ausgebaut. Die schönsten und besten Luxushotels von Grand Cayman sind am Seven Mile Beach zu finden. Vor dem Seven Mile Beach befinden sich ein paar kleine Riffe, die von Tauchern und Schnorchlern erkundet werden können. Auch ein paar künstliche Riffe wurden aufgebaut, etwa beim Marriott Hotel, vor dem Regierungsgebäude und im nördlichen Abschnitt des Strandes. Ein Spaziergang den ganzen Strand entlang ist ein besonderes Erlebnis. Am Ende erwartet Sie eine Schildkrötenfarm und ein kleines Dorf mit dem  skurrilen Namen „Hölle“.

6. Trunk Bay, Amerikanische Jungferninseln

trunk-bay

Besonders am frühen Morgen, wenn die Tagestouristen noch fern sind, ist Trunk Bay traumhaft schön. Der Strand ist auf der Insel St. John zu finden, die zu den amerikanischen Jungferninseln zählt. Er gilt völlig zurecht als einer der schönsten Strände der Welt. Am Strand finden Sie ein paar Restaurants, Duschen und einen Schnorchelverleih. Eine Besonderheit ist der Snorkel Trail. Mit Hinweisschildern unter Wasser wird Ihnen die bunte Welt der Fische und Korallen erklärt. Zwei Dinge trüben das Bild dieser Karibik-Idylle: Trunk Bay ist ein Nationalpark und kostet deshalb 4 US-Dollar Eintritt. Ab 9 Uhr vormittags laden die Kreuzfahrtschiffe ihre Gäste hier ab, was bedeuten kann, dass Sie sich den Strand mit tausenden von Touristen teilen müssen.

7. Pitons Bay, St. Lucia

sugar-beach

Zwischen zwei Vulkanen liegt dieser puderweiße Strand, dessen Farbe einen gelungenen Kontrast zum umgebenden Regenwald darstellt. Weil er ein perfektes Fotomotiv darstellt, haben sich viele Luxus-Resorts angesiedelt, die sich vor allem auf Brautpaare und Flitterwöchner spezialisiert haben. Die Hotels beanspruchen Abschnitte des Areals als Privatstrand und geben diesen Abschnitten eigene Namen, was zu Verwirrung führen kann, wenn Sie beispielsweise über Google nach diesem Strand suchen. Pitons Bay ist der offizielle Name, verschiedene Reiseveranstalter verkaufen diesen Strand aber auch unter Bezeichnungen wie Sugar Bay oder Jalousie Beach. In diesem Fall sind die zu einem bestimmten Hotel zählenden Abschnitte gemeint. Möchten Sie keinen Aufenthalt in einem der Hotels buchen, lassen Sie sich am besten von Soufriere aus mit einem Motorboot zur Pitons Bay bringen. In der Regel dürfen diese Boote leider nur für zwei Stunden anlegen.

8. Twin Bay, St. Vincent und Grenadinen

canouan-beach

Der Strand Twin Bay liegt auf Canouan, einer Insel, die zum Staat St. Vincent und die Grenadinen zählt. Erreichen können Sie Canouan entweder mit dem Segelboot oder mit einem Inlandsflug mit Grenadine Airways. Zwei große Luxus-Resorts, das Canouan Resort und das Tamarind Beach Resort, teilen fast die gesamte Insel unter sich auf. Die Twin Bay können Sie aber zu Fuß oder im Rahmen einer Inselrundfahrt, die Touristen gerne angeboten wird, erreichen. Einmal angekommen, werden Sie mit einem der schönsten Karibik-Panoramen belohnt. Der Strand sieht aus, als wäre er einem Werbeprospekt entsprungen. Noch dazu hält sich dort kaum jemand auf. Die meisten Gäste, die einen Urlaub auf Canouan buchen, bleiben an den hoteleigenen Stränden. Das türkisblau Wasser mit den sich darunter abzeichnenden Korallenriffen und der Ausblick auf andere Grenadinen-Inseln machen den Ausflug zur Twin Bay perfekt.

9. Maracas Bay, Trinidad

maracas-beach-trinidad

Maracas Bay liegt etwa eine halbe Autostunde von Port of Spain entfernt. Bereits die Anfahrt über die Küstenstraße mit sehr schönen Blicken auf das Meer ist ein Erlebnis. Das Wasser in Maracas Bay ist meistens ruhig, gelegentlich können aber gefährliche Unterströmungen auftreten. Die Badeaufseher sind sehr wachsam und pfeift Gäste, die sich verbotenerweise ins Wasser wagen schnell zurück. Besuchen sollten Sie Maracas Bay unter der Woche, denn an den Wochenenden erklären die Einheimischen das gesamte Areal zur Partyzone. Umkleidekabinen, Duschen und Liegestühle zur Miete sind vorhanden. Unbedingt probieren sollten Sie den Haifisch-Burger, der ihnen überall angeboten wird.

10. Anse Ceron, Martinique

anse-ceron-martinique

Nördlich von Precheur finden Sie einen nicht überlaufenen Strand, der auch für seine Unterwasserwelt berühmt ist. Grau-schwarzer Vulkansand bildet einen hübschen Kontrast zum türkisfarbenen, kristallklaren Wasser. Anse Ceron liegt abseits der üblichen Touristenpfade, gilt aber trotzdem als gut erschlossen und eignet sich auch für Familien mit Kindern. Der Strand ist mit Duschen, Picknick-Tischen und einer Snackbar ausgestattet. Liegen und Sonnenschirme gibt es nicht, unter den zahlreichen Palmen finden Sie aber genügend schattige Plätze.

 

Schönster Karibikstrand dürfen sich eigentlich alle zehn vorgestellten Badeplätze nennen. Und noch ein paar hundert andere, die wir hier nicht aufgezählt haben. Diese Liste repräsentiert nur unsere zehn persönlichen Favoriten. Sollten wir einen Strand vergessen haben, der Ihrer Meinung nach unbedingt mit in die Liste gehört, hinterlassen Sie einfach einen Kommentar. Oder noch besser, Sie fahren direkt dorthin. Buchen können Sie Ihren Karibikurlaub schnell und bequem über unser Reiseportal.